Herzlich Willkommen bei  KreFa Sozial

 

Die Arbeitsgruppe KREFA SOZIAL ist eine Zusammenführung vieler vorangegangener Projekte und Initiativen der Kreativfabrik. Die Plattform "Leben ohne Armut", Grundeinkommen Österreich, die KreFa Tafeln, das Beratungs- und Begleitservice für Amtswege, Operation Obdach, Freiraum, spontane Aktionen und Kundgebungen werden durch KREFA SOZIAL unter eine Hut gebracht.

 

Mit neuem Namen aber langer Geschichte könnte man diese Arbeitsgruppe der Kreativfabrik (KreFa) sehen. Schon in der Entstehungsgeschichte der KreFa (beginnend im Jahre 1991) spielten soziale Themen eine wichtige Rolle. Schon damals wurden Benefizveranstaltungen gemacht und auch das Grundeinkommen war damals schon ein Thema.

 

Es folgte eine Serie von Friedensfesten in Forchtenstein, Kundgebungen, Sammelaktionen und vieles mehr. Durch eine Gasexplosion (1999) wurde die Zukunft der KreFa gefährdet. Der Initiator hat in Folge seinen Besitz verloren und ist in die Armut geschlittert. Darum wurde "Leben ohne Armut" (LoA) 2001 ein Thema. 2005 versuchte man das Thema "Armut" durch die Veranstaltungsserie "Green Vibrition" im Burgenland zu sensibilisieren. 2006 wurde die LoA - Plattform gegründet. Aus dieser Plattform heraus entstand 2007 die Inititative "Grundeinkommen Österreich". 2008 ergab sich daraus die erste Tafel im Burgenland und infolge die Arbeitsgruppe Krefa Tafel.

 

Wir freuen uns über jeden, der mithilft ein "Leben ohne Armut" so weit als möglich zu realisieren, denn Armut kann jeden treffen!